Service-Telefon: 07322 9621-0 / Störnummern
 
 

Dienstlich aufs Elektro-Moped

Zeitungsartikel der Heidenheimer Neuen Presse vom 03. Mai 2012

Mit dem Beginn der warmen Jahreszeit nimmt die Stadtverwaltung im Rahmen einer "ökologischen Mobilität" eines der beiden E-Bikes in Betrieb, die die Stadtwerke angeschafft haben.
Das eine eher schnittig, das andere eher bequem, aber beide mit einer Reichweite von 60 bis 80 Kilometern und das durchaus flott: Die Stadtwerke und auch die Stadtverwaltung sind mit dem Einsatz der zwei neuen E-Bikes nicht allein auf weiter Flur: Hintergrund ist eine Aktion des Energieunternehmens EnBW, das bekanntlich auch über die EnBW ODR an den Stadtwerken Giengen beteiligt ist, mit der die ökologische Fortbewegung mit bateriebetriebenen Fahrzeugen bekannter gemacht werden soll. Zwei Tankstellen stehen für die beiden Mobile zur Verfügung, eine bei den Stadtwerken, die zweite in der Marktstraße. Und so kann für den verwaltungsinternen Dienst bei Botengängen das fast lautlose Mobil genutzt werden und ebenso geräuschlos können sich die Politessen auf ihre Kontrollrunden machen. Für Tobias Koller, Geschäftsführer der Giengener Stadtwerke GmbH, passen die Fahrzeuge in das Konzept auch der voriges Jahr gegründeten Gesellschaft "EINHORN-ENERGIE", an der die Stadtwerke Giengen als kommunales Unternehmen 50,1 Prozent der Anteile halten und die EnBW ODR 49,9 Prozent. Denn die EINHORN-ENERGIE setzt gänzlich auf so genannten grünen Strom mit den Stichworten CO2-freies Erdgas und regenerativ erzeugter Strom.